9 Vorteile von Social Media

Social Media bietet viele Vorteile, vorausgesetzt, man macht es richtig und vermeidet die Fehler, die in „18 Gründe, wieso Social Media nicht funktioniert“ zusammen getragen habe. Schliesslich profitieren tausende Unternehmen bereits vom Einsatz von Twitter, Facebook und anderen Web Communities, wie ein Post auf „Effective Marketing Strategies“ zeigt. Unten die frei übersetzten 6 Gründe und meine Ergänzungen dazu.

1. Publicity generieren: Ohne grossen Einsatz von Mitteln kann über Social Media Aufmerksamkeit generiert werden. Voraussetzung dafür ist, dass das nötige Personal mit den richtigen Skills vorhanden ist.

2. Markenbekanntheit erhöhen: Social Media bietet die Möglichkeit, eine Web Community zu einer Marke, einem Produkt oder Service zu kreieren. Durch die Interaktionen mit der Community kann die Verbindung der Konsumenten zur Marke gestärkt werden und neue Kunden für die Marke gewonnen werden.

3. Neuprodukte bewerben: Nichts ist einfacher im Social Web als Mund zu Mund Werbung. Stimmt das Produkt, wird darüber gesprochen, ohnen grosse Werbekampagnen und Kosten. Potentielle Kunden können so für wenig Geld erreicht werden.

4. Mehr Leads und Umsatz: Durch Social Media kann der Traffic auf einer Website oder Blog erhöht werden und das Interesse an einem Produkt oder Service gesteigert werden. Über Social Networking Sites wie Xing und LinkedIn lassen sich zudem Kontakte einfacher knüpfen.

5. Custormer Relationship Management: Social Media erlaubt 1 zu 1 Beziehungen zu Kunden. Voraussetzung dafür ist, dass auf die Anfragen und Kommentare von Kunden im Social Web reagiert wird – und nicht erst nach 4 Wochen.

6. Online Reputation Management: Millionen Menschen reden online über Produkte. Deshalb ist es nötig, als Unternehmen, diesen Stimmen zuzuhören und auf negative Publicity zu reagieren – sonst können Unternehmenskrisen wie die Dell Hell entstehen, die sich nachhaltig negativ auf die Reputation und das Geschäft eines Unternehmens auswirken können.

Meine Ergänzungen:

7. Produkte verbessern: Wer nicht nur auf negative Publicity eingeht, sondern diese auch gezielt erfasst, kann viel von seinen Kunden lernen. Aufgrund von Feedbacks auf Produktbewertungsseiten, Blogs und Foren lassen sich Fehler ausmerzen und Produkte verbessern. Und die Kunden fühlen sich zudem erhört. Gutes Beispiel: iPhone. Copy-Paste, Microsoft Exchange und viele andere Features wurden aufgrund von Kundenfeedbacks eingeführt.

8. Innovationen fördern. Wer seinen Kunden oder auch nur seinen Zielgruppen noch gezielter zuhört, kann noch mehr von ihnen lernen und nicht nur Produkte verbessern, sondern neue Produkte innovieren. Dafür brauch es jedoch eine ausgeklügelte Überwachung von Blogs und Foren der Zielgruppe – etwas, das nur technisch und nicht mit Manpower gelöst werden kann.

9. Kundenbetreuung auslagern: Gerade technische Produkte bieten dieses Potential. In firmeneigenen Supportforen können Kunden anderen Kunden Tipps zum Umgang mit Produkten geben – natürlich immer begleitet von einem Fachmann.

Gerade die letzten drei Gründe sind bisher eher wenig beachtet worden, bieten längerfristig aber auch ein sehr grosses Potential, wenn dieses auch nicht so schnell ausgeschöpft werden kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: