Medley: Top 10 Social Media Trends 2011 (Teil 2)

Und weiter gehts mit den Social Media Trends für 2011: Video, Filtering, Consumer Engagement, Q&A, ROI (zu Teil 1 der Social Media Trends 2011)

6. Video
Neue mobile Endgeräte können bereits Videos in HD-Qualität aufnehmen, welche direkt auf Videoplatformen wie Youtube hochgeladen werden können. So werden Videos mehr und mehr den Weg in Blogs und in die allgemeine Kommunikation finden. Wo Posts, Tweets und Statusupdates die Botschaft nicht vermitteln können, springt Video in die Bresche. Auf der Seite der Unternehmen sorgen tiefere Kosten für die Produktion von Videos für eine zunehmende Verbreitung in der Unternehmenskommunikation, denn Videoinhalte erklären einfacher und nachhaltiger. Neue Anbieter wie Viddler und Ustream richten sich vermehrt an Unternehmen, die auch Live-Streaming und nicht nur On-Demand nutzen wollen.

7. Filtering
Niemand kann 500 Freunden, 100 Brands und 2000 anderen Twittern folgen, es sei denn, man macht den ganzen Tag nichts anderes. Für den Ottonormalverbraucher ist es schlicht ein Information Overload. Deshalb werden Konsumenten 2011 weniger Brands auf Facebook folgen und über Gruppenfuktionen nur noch den Freunden folgen, die ihnen wichtig sind. Für Twitter gibt es Cadmus, welches aufgrund der eigenen Präferenzen und der Polularität nur noch die relevantesten Feeds seit dem letzten Abruf anzeigt. Auf der Unternehmensseite helfen Tools wie Postling, die unterschiedlichsten Platformen einfach und übersichtlich zu bedienen.

8. Consumer Engagement:
Bis jetzt nutzen viele Unternehmen das Potential von Social Media noch nicht aus. Zu oft werden die gleichen Marketingbotschaften auf Social Medie überwälzt und die Fans auf Facebook mit Newsletter-ähnlichen Informationen oder Spezialangeboten bombadiert (Awareness generieren). Manche nutzen Social Media auch als Helpline, um Kunden bei Problemen mit den Produkten zu helfen. Aber Social Media kann mehr: Unternehmen können ihre Kunden bei der Produktentwicklung miteinbeziehen, Kundenwünsche nutzen, um strategische Entscheidungen zu treffen und Ihre Kunden bei der Erstellung und Durchführung von ganzen Werbekampagnen einbindenn.

9 Q&A:
Zuerst habe ich mir gedackt, was das denn für ein Trend ist. Q&A gibts schon seit jahren – ja wohl schon länger als der Begriff Web 2.0 – in tausenden von Foren. Was soll daran neu sein? Bis ich dann diesen Review zu Quora gelsen habe. Scheinbar verknüpfen die Macher von Quora viele Features von anderen Seite so gut, dass die drei Reviewer nur lobende Worte gefunden haben. So werden bei ersten Login die Freunde von Facebook und Followers von Twitter, die schon bei Quora sind, direkt ins Profil geladen. Und schon ist man verknüpft. Dann kann man Fragen, Antworten, Fragenstellern und Antworgebern folgen und so praktisch jede Frage beantworten – selbst solche, die man sich nicht einmal gestellt hat. Ich werde mich bald einmal selber auf Quora begeben und dann einen eigen Review schreiben. Eine andere solche Seite ist JustAnswer, über die ich jedoch noch nicht viel gelesen habe.

10. ROI:
Sobald einmal die erste Begeisterung für Social Media verflogen ist, kommt in jedem Unternehmen bald einmal die Frage: Was bringt es uns? Die Frage nach dem ROI ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Eine reine Fokussierung auf Anzahl Follower und Fans, Retweets etc. ist sicher falsch, ebenso eine Fokussierung auf generierten Umsatz – denn das darf nicht primäres Ziel von Social Media sein. Der Online-Retailer Petco.com hat z.B. herausgefunden, dass Produkte mit Reviews 20% weniger zurückgeschickt werden. Und bei solchen mit mehr als 25 Reviews sogar 45%. Das spart viel Geld. Unternehmen müssen sich also genau überlegen, was sie mit Social Media bewirken können und wollen, und wie sich dies messbar machen lässt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: