Archive for the ‘ Mobile Marketing ’ Category

Sind Sie mobile? Was sie bei Ihrem mobilen Webauftritt beachten müssen.

Haben Sie schon eine für mobile Endgeräte optimierte Website? Nein? Dann wird es höchste Zeit sich darum zu kümmern. Denn der Trend zur Internetnutzung über Mobiletelefone und Tablets ist ungebrochen. Einer Studie aus der USA zur Folge stammt bereits 23% der Online Sales aus Mobile Commerce. Wobei sich der Mobile Einkauf im letzten Jahr verdoppelt hat. Und gemäss einer Analyse von Adello ist die Mediennutzung über Mobliles auch in der Schweiz weiterhin start am steigen. Höchste Zeit also, einen mobile tauglichen Webauftritt zu haben. Zumal das Smartphone sehr gerne auch zur Recherche von Informationen genutzt wird.

Aber wie soll das gehen? Was gibt es zu beachten? Braucht Ihr Unternehmen eine App oder eine mobile Webseite? Was muss letztere können? Es gibt sehr viele offene Fragen, die von Fall zu Fall beantwortet werden müssen. Grundsätzlich kann aber ein paar einfachen Regeln gefolgt werden. Weiterlesen

Advertisements

Onlinewerbung, Mobile-Internet und iPhones legen 2011 weiter zu

In der Schweiz haben 90% der über 14jährigen Zugang zum Internet (gemäss Net-Metrix-Base) und nutzen diesen auch regelmässig. So sind 50% der 15 bis 30 jährigen ausserhalb der Arbeits-/Schulzeit 1-3 Stunden pro Tag im Internet, 23% sogar 3-5 Stunden (Studie von Nestlé und Isopublic). Entsprechend überrascht es nicht, dass im 2011 die Ausgaben für Online Werbung um 15% auf 521 Mio. CHF gestigen ist. Trotzdem ist dies gerade mal 7% des Schweizer Werbemarkts, so im ZipMediaInfo 02/2012. Dementsprechend ist die Diskrepanz wischen Online-Nutzung und Online-Werbung weiterhin ziemlich gross, was für „mutige“ Unternehmen viel Raum bietet, durch verstärkte Online-Werbung mehr Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.

Noch „mutigere“ können über Mobile-Werbung noch mehr Aufmerksamkeit generieren. Wie die neue Komm-Tech Studie 2012 zeigt, hat die Nutzung des Handy um im Internet zu Surfen seit 2010 um 143% zugenommen. 33% nutzen diese Funktionen. Der Mobile Report von Net-Metrix bestätigt diesen Trend. In der Schweiz sind 2,5 Mio personen mit sogenannten Small Screen Devices (zu SSD gehören internetfähige Mobiltelefone/Smartphones, iPod/PDA/MP3-Player o.ä.) im Internet unterwegs, 1,5 Mio davon (beinahe) täglich. Auch die 400’000 Tablets in der Schweiz werden regelmässig zum Surfen genutzt. 230’000 nutzen diese (fast) täglich fürs Internet.

Unter den genutzten Geräten für den Internetzugang machen die Tablets mit 9% noch wenig aus, jedoch ergab sich ein Plus von 169%. Noch stärker hat nur noch der Zugang über Smartphones zugenommen, +194%. Bei den Handys nutzt jeder 5 Schweizer ein iPhone, das ist ein Plus von 245% gegenüber 2010. Bei den 15 bis 24 jährigen sind es sogar 32% (alle Daten von ZipMediaInfo 3/12)

Was heisst das für Unternehmen? Wer noch kein Digital Marketing Manager hat, sollte dies 2012 definitiv nachholen. Denn wer nur auf TV und Print setzt, verliert ziemlich viel Aufmerksamkeit. Zudem ist es höchste Zeit, sich Gedanken zu Mobile zu machen. Es muss nicht immer gleich ein App sein (denn 54% der Apps generieren keine 1000 Downloads). Unternehmen sollten mit Mobile-Werbung experimentieren, solange der Zug noch nicht ganz abgefahren ist.

Infografik zu Mobile Marketing

Hier eine sehr spannende Infografik zur Nutzung von Mobilephones von Microsoft Tag. Ein paar Häppchen:

  • Voraussichtlich 2013 wird der mobile Internetaccess die Desktop Internetnutzer überholen
  • 91% nutzen das Mobiltelefon, um zu „Socialisen“
  • Gaming ist die verbreiteste Nutzung des Mobiltelefon
  • 1/3 der Facebooknutzer greifen Mobil zu
  • 1/2 der Twitternutzer twittern Mobil Weiterlesen

St. Galler Internettag: Ein Querschnitt

Um eines schon vorne weg zu nehmen: Social Media war natürlich Thema Nummer 1 am St. Galler Internettag. Die Mutigen hatten aus ihren Erfahrungen ein paar Antworten für die Vorsichtigen, aber noch lange nicht alle. Die Fragen waren:

Habt ihr zusätzliches Budget für Social Media? Nein
Woher wird bei internationalen Brands Social Media betreut? Die Schweiz aus Deutschland
Wie viele Personen arbeiten an Social Media? Von 0.5 bis 4
Woher habt ihr die Social Media Spezialisten? Weiterlesen

Marketing über Facebook – Mehr als nur „Pages“

Facebook Pages sollte unterdessen jedem ein Begriff sein. Falls nicht: Das sind die Seiten von Unternehmen und Organisationen, dessen Statusupdate man über „Like“ folgen kann und auf dessen Seiten Diskussionen, Kommentare usw. möglich sind. Doch facebook bietet Unternehmen viel mehr als nur „Pages“ – und das meiste ist für Unternehmen gratis.

Ich war kürzlich an einer Veranstaltung von Saatchi & Saatchi in Zürich, an welcher die Möglichkeiten in facebook vorgestellt wurden. Ich möchte diese hier kurz wiedergeben, da ich sie speziell für Detailhandelsunternehmen sehr interessant finde. Zuerst eine interessante Aussage des Referenten (Chris Porter, Head of Sales, Facebook Europe). Seiner Meinung nach, bewegen wir uns von „Wisdom of Crowds“ zu „Wisdom of Friends“. Weiterlesen

Mobile Advertising wächst jährlich 39.3% bis 2014

Mobile Advertising wir von 2010 bis 2014 um durchschnittlich 39.3% pro Jahr wachsen und Wired Advertising um 15.1%. Das die Resultate des ersten Schweizer Entertainment & Media Outlook von PwC. Ein Executive Summary kann auf der Website heruntergeladen werden. In absoluten Zahlen bedeutet dies, das Mobile Advertising von bescheidenen 13 Mio. über fünf Jahre auf 45.6 Mio. wachsen wird. Gleichzeitig soll Wired Advertising von 647.9 Mio. auf 1,16 Mia wachsen. Der grosse Brocken dabei wird mit 727.4 Mio Search Advertising sein. Wenn nicht noch ein Wunder passiert und Bing oder Yahoo eine Aufholjagt hinlegen, wird ein grossteil dieses Kuchens an Google gehen. Weiterlesen

Mobiles Surfen im Trend

Gemäss einer Net Metrix Studie, surft bereits jeder vierte Internetnutzer (1.4 Mio Menschen in der Schweiz) mobil. Interessanterweise sind es vor allem die 20-39 jährigen, männlichen, gut verdienende, die sich oft mehrmals täglich mobil im Intenet bewegen. Der Anteil der Frauen ist noch sehr tief.

Diese erstmals erhobenen Zahlen sind besonders für Werber wichtig, die in Apps und auf Mobile-Website Werbung schalten wollen. Wissen sie doch jetzt, dass sie wohl die weiblichen Teens an einem anderen Ort ansprechen müssen. Weiter hat die Studie ergeben, dass 48.5% den Laptop für mobiles surfen nutzen und Smartphones mit 25.8% an zweiter stelle stehen. Schade, dass hier keine Vergleichszahlen mit vor dem iPhone existieren, das hier sicherlich zu einem regelrechten Boom geführt hat. Nicht zuletzt, weil es die ganze Konkurrenz aufgerüttelt hat.

 

Interessant ist natürlich auch, dass die, welche mit dem Smartphone surfen, allgemein mehr im Internet sind. Für mich ist das ein Hinweis darauf, dass es sich dabei noch um die Early Adopters handelt, die der ganzen Sache viel aufgeschlossener sind. Zudem ist die Tatsache, dass es eher Gutverdiener sind die mobil surfen auch logisch. Diese haben oft vom Geschäft ein Laptop mit Simkarte oder ein Blackberry zur Verfügung gestellt. Oder haben das Geld, sich ein Smartphone inkl. entsprechendem Mobile-Data-Abo leisten zu können.

Die Net-Metrix Online Studie kann hier bestellt werden, kostet aber natürlich ein bisschen Kleingeld 🙂

%d Bloggern gefällt das: